Aktuelles

19. Mai 2021

Neue Studie: ÖPNV ist sicherer als gedacht

Busse und Bahnen sind auch in Corona Zeiten genauso sicher wie Auto oder Fahrrad! Wer unterwegs ist, kann mit einem guten Gefühl in Bus & Bahn einsteigen.

Für alle mobilen Menschen ist das Infektionsrisiko nahezu gleich – unabhängig davon, ob sie mit Bus und Bahn oder mit Pkw und Rad unterwegs sind. 

Neue Studien belegen, dass Fahrgäste in Bus und Bahn durch medizinische Masken und regelmäßigen Luftaustausch geschützt sind.

Für "Gute Luft in Bus & Bahn" sorgt alleine schon das gezielte Öffnen von Fenstern und Türen. Eine effektive Reduktion der Aerosolkonzentration um bis zu 80 Prozent ist damit sichergestellt.


Gute Nachrichten für ÖPNV-Stammkunden

Für die unabhängige epidemiologische Corona-Studie hat die Research Organisation der Berliner Charité seit Februar 2021 über fünf Wochen lang insgesamt 681 freiwillige Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter von 16 bis 65 Jahren im Gebiet des Rhein-Main-Verkehrsverbundes (RMV) begleitet.

Zielsetzung dieser Untersuchung war, die Infektionsgefahr von Fahrgästen nicht unter Laborbedingungen oder auf Grundlage statistischer Berechnungen abzuschätzen, sondern im Rahmen der alltäglichen Fahrt zur Arbeit, Ausbildung oder Schule zu ermitteln.

Die Ergebnisse sind gute Nachrichten für die ÖPNV-Stammkunden, aber auch für die vielen Fahrgäste, die in den letzten Monaten aufgrund eines Unbehagens auf die Nutzung von Bus und Bahn verzichtet haben.

Wird Abstand gehalten, Maske getragen und gut durchgelüftet ist die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, im Vergleich zum Individualverkehr, mit keinem höheren Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion verbunden.

Gemeinschaftskampagne #BesserWeiter

Um diese Studienergebnisse in den kommenden Wochen/Monaten in aller Breite in der Bevölkerung zu kommunizieren, wurde die von Bund, Ländern, kommunalen Spitzenverbänden und den öffentlichen Verkehrsunternehmen getragene bundesweite #BesserWeiter-Kampagne gestartet.

Weitere Infos unter www.besserweiter.de.



Bilder


2021_Damen_mit_Maske_750x500.jpg

Kölner Verkehrs-Betriebe AG
Scheidtweilerstr. 38
50933 Köln
Tel. +49 221 547 - 0
Fax +49 221 547 - 3950
webmaster@kvb.koeln

zurück